Teilprojekt 4

Energieflexibles
Fahrzeugdepot

Ziel von Teilprojekt 4 ist die Untersuchung von Energieflexibilisierungsmaßnahmen am bestehenden Depot der HEAG mobilo in Darmstadt und die Entwicklung einer Optimierungsumgebung für die Auslegung und den Betrieb zukunftsfähiger Betriebshöfe. Die Reduktion der CO2-Emissionen steht hierbei im Zentrum der Untersuchungen. Hierfür wird die bereits vorangeschrittene Elektrifizierung der Busflotte der HEAG mobilo in Teilprojekt 4 durch eine umfangreiche Datenerfassungsinfrastruktur ergänzt, welche zum einen eine Verbesserung des Live-Monitoring der Flotte ermöglicht und zum anderen dem Aufbau einer umfassenden Datengrundlage für die Entwicklung von Optimierungsmodellen dienen soll. Sensorik wird sowohl an den Fahrzeugen als auch an den stationären Energiekomponenten angebracht. Der Aspekt der Energieflexibilisierung wird durch die Umrüstung bereits existierender Elektrobusse zwecks der Befähigung zum bidirektionalen Laden ermöglicht. Auf Depotebene bedeutet die Umrüstung einzelner Busse zum bidirektionalen Laden, dass diese aggregiert als größerer Energiespeicher betrachtet werden können, welcher sich für die Optimierung des Energiemanagements des Depots einsetzen lässt oder ggf. Netzdienstleistungen ermöglicht. Die holistische Betrachtungsweise des Energiesystems des Depots wird gegen Ende der Projektlaufzeit durch die Routenoptimierung erweitert und stärkt somit den Charakter der Sektorenkopplung.

Teilprojektkoordination

Benjamin Blat Belmonte
TUDa, IMS

Nils Ole Hartwig
HEAG mobilo

Beteiligte Unternehmen